Mein Team und ich organisieren regelmäßig Reisen von Besuchergruppen, um mich und meine Arbeit im politischen Berlin persönlich kennenzulernen. So können Sie sich vor Ort ein Bild von den Abläufen im Bundestag und weiterer wichtiger Institutionen in Berlin machen.

BPA-Fahrten

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) führt diese Berlinfahrten durch, an denen jeweils 50 Personen aus meinem Wahlkreis teilnehmen können. Die Fahrten dauern in der Regel zwei Tage und beinhalten eine Übernachtung. Die Kosten für Fahrt, Übernachtung und Verpflegung trägt das BPA.

Wir stellen für die jeweiligen Besuchergruppen je nach Interessenslage ein individuelles Programm zusammen. Immer mit dabei sind ein ausführliches persönliches Gespräch mit mir und der Besuch einer Plenarsitzung bzw. ein Informationsvortrag im Bundestag. Das BPA führt darüber hinaus ein umfangreiches Bildungsprogramm mit den Besuchergruppen durch, etwa eine Stadtrundfahrt durch das politische Berlin, der Besuch von Museen, die beispielsweise die Zeit des Nationalsozialismus und die DDR genauer beleuchten und weitere interessante kulturelle und geschichtliche Orte der Stadt.

Besuchergruppen über den Besuchsdienst des Deutschen Bundestages

Darüber hinaus kann ich wie alle anderen Abgeordneten Besuchergruppen von mindestens 10 Personen in die Liegenschaften des Bundestages einladen. Dafür stehen mir jährlich 100 Plätze für Plenarbesuche, sowie 100 Plätze für Informationsbesuche zur Verfügung, die ich bzw. mein Team auf Anfrage vergebe.

Ansprechpartner

Ansprechpartner für alle Besuchergruppen sind Jan Schaeffer und stellvertretend Hannes Schulz.

Alle Berlinfahrten richten sich an Menschen mit Wohnsitz in meinem Wahlkreis im Harz bzw. meinen Betreuungswahlkreisen in der Altmark, der Börde und dem Jerichower Land. Da es für jeden Wahlkreis eine*n Wahlkreisabgeordnete*n gibt, wenden Sie sich, sofern Sie nicht im Harz wohnen, bitte an Ihren zuständigen Abgeordneten.

Da für die Bundestagsbesuche reges Interesse besteht, kann ich entsprechende Anmeldungen nicht immer berücksichtigen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch in Berlin!